Sonnenvitamin D3Wer in Zusammenhang mit Gesundheit an Kalzium denkt ist sofort bei unseren Knochen und Zähnen - ev. auch bei Mangelerscheinungen wie Osteoporose oder Zahnfäule.
An diesen Stellen baut unser Körper Kalzium ab, wenn der Kalziumgehalt im Blut zu sinken beginnt, da dieser möglichst konstant bleiben muss

Kalzium ist wie Magnesium basisch und dient unserem Körper als Säurepuffer. Entsteht ein Kalziummangel bei gleichzeitiger Übersäuerung, beginnt der Körper das Kalzium-Depot in unseren Knochen bei allseits bekannten Nebenwirkungen abzubauen.
Ein erstes Anzeichen für einen Kalziummangel sind brüchige Fingernägel und Haar mit übermässigem Spliss. Selbst bei ausgewogener Ernährung sind wir bei der verminderten Qualität an Nahrungsmitteln durch ausgelaugte Böden und zunehmend gezuckerte und saure Halbfertig- und Fertigprodukte nicht mehr in der Lage unseren Kalziumbedarf zu decken. Selbst das Kalzium in Milchprodukten können wir nicht richtig aufnehmen weil wir meist gleichzeitig einen Magnesiummangel haben.

Es liegt auf der Hand, dass es sich lohnt, Kalzium als Nahrungsergänzungsmittel aufzunehmen. Die Unterschiede zwischen synthetisch hergestellten und Natur - Produkten in Bezug auf die Verstoffwechselung im Körper könnten kaum erheblicher sein.

Die Sango Koralle - ein Geschenk der Natur

Die Wirkung der vor Okinawa heimischen Meeres - Koralle Sango wurde erst vor einigen Jahrzehnten erkannt. Sie kann uns nicht nur mit Kalzium sondern auch noch mit erheblichen Mengen an natürlichem Magnesium und weiteren 70 Mineralien und Spurenelementen u.a. Chrom, Eisen, Germanium, Jod, Kalium, Kupfer, Mangan, Molybdän, Natrium, Selen, Vanadium und Zink versorgen. Das optimale Verhältnis von Kalzium und Magnesium für unseren Körper ist 2:1 - genau in dieser Proportion sind die beiden Mineralstoffe in der Sango Koralle verfügbar. Keiner der beiden Stoffe kann im Körper ohne den anderen seine Aufgaben erfüllen. Sind sie ausreichend und im idealen Mengenverhältnis vorhanden, schaffen sie eine mühelose Säurebindung und remineralisieren Knochen, Zähne, Fingernägel, Haare und das Bindegewebe.
Das Sango Kalzium liegt in ionisierter, organisch gebundener Form vor und ist daher optimal bioverfügbar und kann von unserem Körper sehr gut aufgenommen werden (8-10 mal besser als von anderen Quellen)

Hinweis zur Nachhaltigkeit

Bei der Gewinnung des Sango-Korallen-Pulvers werden lediglich die abgestorbenen und somit heruntergefallenen Korallen-Stücke vom Meeresboden abgesaugt und dann in einem speziellen Verfahren zerkleinert. Man zerstört keine lebendigen Korallen, die Riffs werden also nicht abgeerntet. Zudem wird jede Ernte von einem unabhängigen Labor auf Schwermetalle und radioaktive Belastungen hin untersucht. Fukushima stellt für die Sango Koralle keine Bedrohung dar, denn Okinawa liegt rund 2’000 Kilometer südlich. Hinzu kommt, dass die natürliche Meeresströmung das radioaktive Kühlwasser nach Osten wegtreibt.

Die optimale Mischung

Damit Kalzium vom Körper optimal aufgenommen werden kann braucht er nicht nur Magnesium, wie es in den Sango Korallen ausreichend und in optimalem Verhältnis vorhanden ist, sondern zusätzlich noch Vitamin D3 und Vitamin K2. Während Vitamin D3 dafür sorgt, dass Kalzium optimal aufgenommen wird, ist es die Aufgabe von Vitamin K2, dafür zu sorgen, dass sich das Kalzium nicht in den Blutbahnen ablagert sondern tatsächlich in die Knochen und Zähne gelangt.

Das Rezept für einen vitalen Körper mit gesunden Knochen und Zähnen
Die angegebenen Mengen gelten für einen Erwachsenen mit ca. 70kg Körpergewicht.
Täglich 3x2 CorAlg Complete Tabletten mit viel Flüssigkeit einnehmen dazu einmal täglich:
5000 I.E Vitamin D3 (5 Tropfen ExNaturis Vitamin D3 1000 IE)
140 μg Vitamin K2 (MK-7 Menaquinon) (7 Tropfen Exnaturis Vitamin K2 MK-7)


Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Die Angaben in diesem Artikel sind weder für eine Anamnese noch als Dosierungsanleitung zu verstehen und ersetzen kein Fachgespräch mit Ihrem Arzt oder Apotheker.